Tag 9: Email schreiben

Bevor du deine Email sendest

Heute schreibst du deine erste Email! Hurra!

Ich weiß noch, wie aufgeregt ich war, als ich meinen ersten Newsletter verschickt habe – an 3 mir völlig fremde Leute. Und mich gefragt habe, warum um Herrgotts willen, die sich dafür interessieren, was ich zu sagen habe.

Bevor du loslegst zu schreiben, mach dir ein paar Gedanken zum Format deiner Emails.

Wie oft willst du Emails versenden?

Ich verschicke wöchentliche Newsletter und dieser regelmäßige Kontakt ist für meine Leser gerade richtig. Ich habe jedoch auch Kunden, die Produkte verkaufen, die wir in monatlichen Newslettern vorstellen. Ob wöchentlich, 2-wöchentlich oder monatlich entscheidest du.

Ich empfehle dir, nicht seltener als monatlich eine Email zu versenden, damit du nicht in Vergessenheit gerätst. Denn Ziel unserer Email-Kommunikation ist ja regelmäßig in Kontakt zu kommen mit potenziellen Kunden und Empfehlungsgebern.

Welche Informationen willst du vermitteln?

Worüber willst du deine Leser informieren? Sind das neue Produkte, Angebote, Rabatte, Workshops und Veranstaltungen oder Tipps, die ein Problem lösen?

Ich sehe viel zu viele Newsletter, die mit Informationen und Links völlig überfrachtet sind. Generell versuche ich immer nur eine Information pro Newsletter zu verschicken. Wenn ich zu einem Webinar einlade, verschicke ich dafür eine Email,  die nur das Ziel hat, Empfänger zur Anmeldung zu bewegen.

Mit einem oder 2 Zielen pro Email machst du deinen Lesern das Leben leichter, weil sie nicht überlegen müssen, wo sie zuerst klicken. Solltest du viele Ankündigungen haben, erhöhe lieber die Frequenz deiner Emails.

Deine Aufgabe heute

  1. Lege die Frequenz deines Newsletters fest.
  2. Schreib die Email.
  3. Speicher die Email. Morgen und übermorgen bekommst du noch ein paar Tipps, die du vor deinem ersten Versand beherzigen willst.

Frohes Schaffen!
Sandra