Tag 3: Wofür möchtest du stehen?

Warum du?

War die Übung von gestern schwer oder hast du das Gefühl, noch nicht ganz fertig zu sein? Keine Sorge. Mit der Zeit wird dein Kundenprofil präziser oder es ändert sich gar noch mal. Ich mache die Übung übrigens jedes Jahr auf’s Neue und für jeden neuen Kurs, den ich entwerfe.

Jetzt weißt du also, wen du überhaupt für deinen Email-Newsletter gewinnen möchtest.

Stellt sich jetzt die Frage: Warum soll sich jemand für DEINEN Newsletter anmelden und nicht für das Angebot von Hinz & Kunz?

Wenn dein Unternehmen nicht gerade in einer kleinen Nische wie „Vegane Hundenahrung zum Selberkochen“ tätig ist, musst du mit viel bis ganz viel Konkurrenz rechnen. (Wenn das dein Thema ist, sag Bescheid. Mein Hund Baldur freut sich.) :-)

Du musst also aktiv beeinflussen, was Leute über dich denken, damit du die richtigen Leute für dich gewinnst (statt sie deinen Wettbewerbern zu überlassen).

Bist du die Tierheilpraktikerin, die zeigt, wie man Hundefutter selber macht? Sind deine Tipps perfekt für Berufstätige mit wenig Zeit, weil sie ganz schnell zuzubereiten gehen und sicherstellen, dass der Hund alle Nährstoffe bekommt?

Prima. Dann solltest du genau das auch sagen an allen Stellen, an denen potenzielle Leser mit dir in Kontakt kommen.

Mal ehrlich: Hast du dich jemals für einen Newsletter angemeldet, bei dem du vorher nicht weißt, was dich erwartet? Ich noch nie. Und deshalb funktionieren die weit verbreiteten „nackten“ Anmeldefelder mit „Newsletter bestellen“ in der Überschrift auch nicht. Du musst Leuten einen Grund liefern, warum die ausgerechnet dir ihre Email anvertrauen sollen.

Eine glasklare Positionierung hilft dir aus einem weiteren Grund, deine ersten 1.000 Emails zu gewinnen. Du bleibst bei deinen Lesern hängen und machst es ihnen leicht, dich weiterzuempfehlen.

 

Noch ein Wort zur Email-Strategie:

Vielleicht wunderst du dich, dass wir an dieser Stelle noch keinen Lead-Magneten, also ein Optin-Angebot im Austausch für eine Email – erstellen. Grundsätzlich kannst du natürlich deine Newsletter-Anmeldung sofort mit einem Lead-Magneten verknüpfen. (Mehr zum Lead-Magneten in einer späteren Email).

Aus 3 Gründen finde ich es besser, ein Optin-Angebot separat anzubieten.

  1. Wenn sich deine Leser für ganz verschiedene Themen interessieren, ist es besser, für jedes Thema ein Angebot zu haben. Mein Newsletter beinhaltet Tipps zu Facebook, Bloggen, Email, und Online-Marketing. Würde ich jetzt meinen Blog-Leitfaden als „Köder“ anbieten, würden sich viele Leute gar nicht anmelden, weil sie meinen eher Facebook-Tipps als Blog-Tipps zu brauchen.
  2. Wenn du ein oder sogar mehrere solcher Angebote auf separaten Seiten hast und dementsprechend bewirbst, kannst du deine Anmelderate rapide steigern.
  3. Wenn du noch kein Optin-Angebot hast, kannst du mit einem gut formulierten Newsletter-Versprechen, wie in meinem Beispiel oben, immerhin schon mal anfangen, Emails einzusammeln. Denn das Erstellen deines Geschenks wird einige Zeit dauern.

Hier findest du eine Übersicht der Strategie

Deine Aufgabe heute

Überlege dir genau, wie DU die Herausforderung deiner Wunschkunden löst. Wie sieht DEIN Weg aus, deinen Kunden die Ergebnisse zu bringen, die sie sich ersehnen?

Dampfe diese Antworten in einem bis zwei Sätzen zusammen. Die folgenden Aspekte solltest du beantworten:

  • Welches Problem deines Wunschkunden löst du?
  • Was macht DEINEN Lösungsansatz aus?
  • Was können deine Leser von dir erwarten?

Dann nimm den entstandenen Satz und pack ihn auf deine Webseite, dorthin wo du nach der Email fragst, verwende ihn überall dort, wo du auf deinen Newsletter hinweist, wie in Social Media Profilen, in Gastartikeln auf anderen Blogs, bei Vorträgen oder Webinaren.

Hier mein Beispiel:

Finde heraus, wie du ein profitables Online-Business aufbaust, das dir Erfüllung und Freiheit bringt. Hol dir den Fahrplan und dazugehörigen Mini-Kurs und lerne, welche Aktionen in welcher Reihenfolge gefragt sind, um dir ein 6-stelliges Online-Business aufzubauen.

Frohes Schaffen!
Sandra

DownloadEmail-Marketing-Strategie

Save

Save

Save